Inflationskrise: Verbesserung erst in 2024 zu erwarten?

Nie wieder normale Zeiten?

Das sagt zumindest der Wirtschafts-Experte Marcel Fratzscher im RTL-Interview. Die Struktur des Wohlstands, die Wirtschaft und die Arbeitsplätze werden sich aufgrund des Krieges in der Ukraine sowie der anhaltenden Energiekrise grundlegend verändern. Unternehmen müssten damit rechnen, dass manche von ihnen die kommenden Monate nicht überleben werden.

Experte kann nur bedingt Entwarnung geben

Die größte Sorge der Menschen, die steigenden Preise aufgrund der Inflation, kann Fratzscher zwar durchaus nachvollziehen, jedoch gebe es nur bedingt Grund zur Hoffnung. So rechne der Ökonom des Deutschen Instituts für Wirtschaft auch im nächsten Jahr mit acht bis neun Prozent Inflation. Das bedeute, dass die Preise im selben Tempo weiter steigen würden. Die Chancen stünden aber gut, dass es 2024 einen deutlichen Rückgang der Inflation geben werde.

Dennoch wisse niemand, was bis dahin noch alles passieren kann, denn die derzeitige Inflation werde hauptsächlich von Energie- und Lebensmittelpreisen getrieben. An diesen Treibern könnten weder Finanz- noch Geldpolitik großartig etwas ausrichten. Es bleibt also nur abzuwarten und zu hoffen, dass Maßnahmen, wie die Strom- und Gaspreisbremse Wirkung zeigen.

Wenden Sie sich mit Ihren Anliegen rund um das Thema Immobilien gerne an uns. Kontaktieren Sie uns wahlweise via Telefon, E-Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr kompetenter Partner beim Immobilienverkauf

Ihre Zufriedenheit steht an erster Stelle! Als inhabergeführtes Unternehmen steht im Mittelpunkt unseres Handelns Ihre persönliche und individuelle Beratung. Dies gelingt uns durch ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Verantwortung, fachlicher und sozialer Kompetenz. Wir verstehen uns als Dienstleister, Berater und Sparringspartner an Ihrer Seite. Als Teil der Stenner Gruppe Hamburg haben wir seit über 17 Jahren Erfahrung in der Immobilienwirtschaft.